Oberbürgermeister und Gemeinderat laden Gäste aus allen gesellschaftlichen Bereichen der Stadt in den Ratskeller ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein Hasenmahlredner oder eine Hasenmahlrednerin, die launig-kritisch das Stadtgeschehen Revue passieren lassen. Wem diese Ehre zuteil wird, gehört vor dem Hasenmahl zu den bestgehütetsten Geheimnissen der Stadt. Über die Tradition des Hasenmahls ist Folgendes überliefert: Die erste schriftliche Erwähnung des Hasenmahls in Heilbronn stammt aus dem Jahr 1493. Weitere Nennungen sind zum Beispiel aus den Jahren1531, 1534 und 1543 bekannt. Bis 1624 fand das Hasenmahl jährlich und zwar meist am Neujahrstag statt.

Quelle: Stadtarchiv