Um dem weltweiten Bedarf an Corona-Impfstoffen gerecht zu werden, so Jens Groninger, Geschäftsführer der Groninger & Co. GmbH, „sind wir über uns selbst hinausgewachsen. Ohne die Füll- und Verschließanlangen wie den unseren geht es nicht.“ Die Nachfrage war immens. Die Beschäftigten haben seit Beginn der Pandemie bestehende Anlagen umgerüstet und Neumaschinen möglichst schnell gebaut und in Betrieb genommen. „Damit wurden sie und die Groninger-Gruppe ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht.“