Das Auto werde derzeit vor allem durch Software und Elektronik „zum fahrenden Rechenzentrum“ verändert; deshalb erwarte die Robert Bosch GmbH bis 2030 ein jährliches Wachstum dieses Marktes um rund 15 Prozent. „Zum Ausbau ihrer führenden Rolle“, so die Meldung weiter, wurde der neue Geschäftsbereich Cross-Domain Computing Solutions gegründet. Ab Anfang 2021 werden von den 17.000 Beschäftigten des neuen Bereichs Elektroniksysteme und passende Software für alle Fahrzeugbereiche geliefert.