„Wir begrüßen das Engagement des baden-württembergischen Finanzministeriums sehr“, lobt Marjoke Breuning, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart und Federführerin Steuern für die IHKs in Baden-Württemberg den Start des Zentrums für internationale Betriebsprüfungen Baden-Württemberg.
 
Landesfinanzministerin Edith Sitzmann hat am 26. Oktober 2018 die Einrichtung dieses Zentrums bekanntgegeben, das die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Steuerverwaltungen vereinfachen soll.
 
Breuning: „Das Zentrum ist eine wichtige Verbesserung für die international vernetzte Wirtschaft im Land. Bisher kann es einem Betrieb mit Standorten in mehreren Ländern passieren, dass er doppelt Steuern auf den gleichen Sachverhalt bezahlen muss, weil die verschiedenen nationalen Steuerbehörden  zu unterschiedlichen Bewertungen kommen.
 
Die Klärung zwischen den Behörden verschiedener Länder dauert bisher oft mehrere Jahre, ist teuer aufwändig. Es ist gut, dass hier jetzt Verbesserungen auf den Weg gebracht werden.“