„Die Unternehmen brauchen in Zeiten des Fachkräftemangels klare und übersichtliche Regeln zur Einwanderung aus Drittsaaten. Mit den derzeit verhandelten Eckpunkten schlägt die Koalition eine richtige Richtung ein. Gerade die Einwanderung von beruflich Qualifizierten muss leichter und unbürokratischer werden. Eine Einigung im Koalitionsausschuss wäre daher ein gutes Signal. Aber auch dann werden noch zahlreiche wichtige Fragen der konkreten Ausgestaltung zu klären sein. Dies gilt unter anderem für das Vorhaben der Bundesregierung, das Zuwanderungsrecht transparenter und verständlicher auszugestalten. Der gesamte Ablauf, von Visumsbeantragung bis zur Arbeitsaufnahme im Betrieb braucht klare Strukturen sowie zügige und verlässliche Entscheidungen.“