„Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt ist für Lehrstellenbewerber besser denn je. Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind noch Tausende von Ausbildungsstellen in einer Vielzahl von Berufen, Branchen und Regionen unbesetzt. Während die Betriebe früher unter zahlreichen Bewerbern auswählen konnten, wählen heute immer öfter die Jugendlichen ihren Ausbildungsbetrieb aus.
 
Die Unternehmen wissen genau, dass sie nur mit qualitativ hochwertigen Angeboten punkten können. Daher bieten sie zum Teil höhere Vergütungen als in der Branche üblich, sie geben Nachhilfe für Schwächere oder werben mit Zusatzqualifikationen und Auslandsaufenthalte für Leistungsstärkere.“